Kameraausrüstung

Die Fotoausrüstung ist fast das Wichtigste eines Bloggers. Und in diesem Beitrag stelle ich dir meine Fotoausrüstung vor.
Dabei ist meine noch nicht mal wirklich professionell, sondern auf das Nötigste beschränkt.


Zu diesem Artikel wurde ich von Thomas von www.breitengrad66.de inspiriert. Er hat zahlreiche Blogger nach deren Fotoausrüstung befragt und einen sehr ausführlichen Bericht mit den Fotoausrüstungen der einzelnen Blogger erstellt. Und es freut mich sehr, dass er dort auch meine Fotoausrüstung mit aufgenommen hat. Also schau dir den Beitrag unbedingt mal an.

Aber ich möchte dir natürlich auch noch hier meine Fotoausrüstung vorstellen.
Kurz gesagt besteht sie aus meinem iPhone 6, der Sony Alpha 6000 und der GoPro Hero 4 meines Freundes.

iPhone 6 anfangs meine Hauptkamera

Bis vor kurzem habe ich nur mein iPhone 6* genutzt. Die Bildqualität finde ich wirklich hervorragend. Zumindest für ein Smartphone. Und gerade bei schönem Wetter sind die Fotos wirklich Top. Und da ich mein iPhone sowieso immer mit dabei habe, fand ich es total praktisch, das dann auch als Kamera zu benutzen.
Aber ich habe auch gemerkt, dass sobald die Lichtverhältnisse auch nur ein bisschen schlechter werden, ist die Qualität mit dem Smartphone einfach nicht mehr ausreichend. Dazu kam noch, dass ich die Produktbilder von meinem Success Journal machen wollte und dafür eignet sich eine Handykamera einfach nicht.
Denn mit einer Handykamera kann man zum Beispiel keinen Weißabgleich oder etwas in der Art einstellen.

Sony Alpha 6000

Endlich kam die Sony Alpha 6000

Also entschied ich mich Anfang 2018 dazu, mir endlich eine Systemkamera zu kaufen. Ich hatte schon etwas länger mit der Sony Alpha 5000* geliebäugelt und wollte mir diese nun kaufen. Doch beim Stöbern entdeckte ich ein geniales Angebot für die Alpha 6000 und hab dieses dann auch sofort in Anspruch genommen. Denn es gab die Alpha 6000 im Set mit einer Tasche und eine 16 GB Speicherkarte für 529,00 €. Und bis jetzt bin ich auch wirklich sehr glücklich mit meiner Wahl. Die Alpha 5000 wäre zwar etwas kleiner gewesen und hätte ein Klapp-Display gehabt, aber auf diese Feautures verzichte ich dann bei der besseren Qualität, welche die Alpha 6000 bietet.

Momentan probiere ich noch sehr vieles aus. Ich habe wirklich so gut wie keine Ahnung von dieser ganzen Marterie. Wofür ich den Weißabgleich wann und wie einstelle und was passiert, wenn ich den ISO-Wert höher oder niedriger stelle?

Ich bin schon am überlegen, ob ich nicht mal diesen Online-Fotokurs mache, ich glaube das wäre genau der Richtige für mich.
Auf 22places habe ich mich auch sehr ausgiebig über die ganzen Kameras und Objektive informiert. Dabei haben mir die Berichte „Kamera Kaufberatung: Welche Kamera passt zu dir?“ und „Sony Alpha 6000 Objektive: Überblick und unsere Empfehlungen für E-Mount Objektive“ sehr gut weitergeholfen und einen tollen Überblick gegeben.

Sony Alpha 6000

Aber kommen wir zurück zu meiner Alpha 6000. Mit in dem Set war auch das Standard-Objektiv SEL-P1650*. Das ist auch für den Einstieg absolut ausreichend. Aber in Zukunft will ich mir noch das SEL- 55210 Objektiv* kaufen. Und mit diesen beiden dürfte ich dann schon sehr viele, schöne Fotos machen können.
Zusätzlich möchte ich mir noch entweder diese* oder diese Tasche kaufen, damit ich die Kamera auch beim Klettern sicher an meinem Sicherheitsgürtel befestigen kann. Allerdings kann ich mich bis jetzt noch nicht entscheiden, welche von beiden ich denn nehme. Falls ihr euch damit auskennt oder einen Tipp habt, lasst es mich gerne wissen.

GoPro Hero 4

Die GoPro Hero 4 für den Sportlichen- und Unterwasser-Einsatz

Da wir sehr viele sportliche Aktivitäten in unseren Urlauben und auf unseren Reisen machen, darf eine Actioncam natürlich nicht fehlen. Hierfür nehmen wir immer die GoPro Hero 4* mit. Egal ob beim Snowboarden, Wakeboarden, Klettern oder beim Tauchen. Sie ist super klein, handlich und für solche Aktivitäten einfach bestens geeignet.
Man kann sie auf einem Helm befestigen, an eiem Selfiestick, am Brustgurt oder auch auf der Stirn. Somit hat man dann immer seine Hände frei und dokumentiert trotzdem alles um einen herum. Ich habe meinem Freund jetzt zu Ostern noch diesen Selfiestick* für die GoPro geschenkt. Der ist echt super. Man kann ihn auch als Stativ nutzen. Und ganz wichtig für uns ist, dass er auch wasserfest ist. Das ist besonders für die Unterwasseraufnahmen relevant.

GoPro Hero 4

Fazit

Mit dieser Fotoausrüstung bin ich wirklich sehr zufrieden. Für mich reicht sie vollkommen aus, zumindest momentan noch. Es wird natürlich nohc weiteres zubehör dazu kommen, aber so fürs Erste komme ich ganz gut damit zurecht, bzw. muss mich mit den ganzen Einstellungen der Sony Alpha 6000 erst einmal auseinander setzen.

Mich würde jetzt natürlich interessieren, welche Fotoausrüstung du denn benutzt. Beschreibe deine Fotoausrüstung in den Kommentaren oder veröffentliche auch einen Bericht auf deinem Blog/deiner Website und verlinke diesen dann in den Kommentaren.

Liebe Grüße,

Julia

Meine Fotoausrüstung – welches Equipment verwende ich?

2 Gedanken zu „Meine Fotoausrüstung – welches Equipment verwende ich?

  • 12. April 2018 um 11:10
    Permalink

    Hallo Julia,
    sehr interessanter Artikel! Ich finde es immer total spannend zu sehen, womit andere Blogger fotografieren. Darum habe ich ja auch bei mir im Blog viele Blogger dazu befragt.
    Dir nochmal ein großes Dankeschön fürs Mitmachen und auch dafür, dass Du den Artikel hier mit verlinkst.
    Liebe Grüße aus Osnabrück
    Thomas

    Antworten
    • 12. April 2018 um 21:55
      Permalink

      Hey Thomas,
      vielen Dank, für Deinen Kommentar und Dein Lob.
      Die Idee fand und finde ich wirklich toll von Dir und ich bedanke mich natürlich auch, dass ich mitmachen durfte.

      Liebe Grüße,
      Julia

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere