Naturliebhaber und Radfahrbegeisterte aufgepasst: die wunderschöne Moseleifel im südwestlichen Teil Deutschlands bietet mit dem Maare-Mosel-Radweg einen der bekanntesten und beliebtesten Bahntrassenradwege in Deutschland. Von Daun bis nach Bernkastel-Kues werden dir auf 58 km einige Highlights geboten. 
So wird das Genussradeln zu einem kleinen Abenteuer und auch die Kinder haben ihren Spaß und können vieles lernen.

Eine Bloggerreise in die Eifel

Maare Mosel Radweg Viadukt

Bis jetzt hatte ich nicht viel aus der Eifel gehört. Dann kam die E-Mail in mein Postfach. Eine Bloggerreise in Form einer Radwanderung über den Maare Mosel Radweg durch die Eifel.
Da ich das Reisen liebe und eine Kombination mit dem Bike sich immer verlockend anhört, schaute ich mir umgehend den Radweg an. Und dieser versprach äußerst viel und bekam somit direkt meine Aufmerksamkeit.
Ich informierte mich immer mehr über die Eifel und stellte fest, dass die Moseleifel auch kulturell sehr vieles zu bieten hat.
Ein paar Tage vor Reiseantritt bekam ich auch schon die Reiseunterlagen von der Moseleifel Touristik mit zahlreichem Karten- und Informationsmaterial in meinen Briefkasten. So konnte ich mir vorab schon einen Eindruck verschaffen und die Strecke genauer ansehen.

Maare Mosel Radweg Weinberg

Der beliebteste Bahntrassenweg Deutschlands

Der Maare-Mosel-Radweg ist einer der bekanntesten und beliebtesten Bahntrassenradwege in Deutschland.
Aufgrund der durchgehenden Asphaltierung und einer maximalen Steigung von 3% lädt der Radweg zum entspannten Radeln ein. Ausserdem ist der Radweg so gut wie verkehrsfrei.
Ob Jung oder Alt, Familie oder Pärchen – auf dem Maare-Mosel-Radweg kann jeder viel Erleben und jede Menge Spaß haben.

Maare Mosel Radweg

Du kannst den Maare-Mosel-Radweg entweder aus Bernkastel-Kues antreten und fährst nach Daun.
Diese Variante ist allerdings ein wenig anstrengend, denn diese Strecke hat eine stetige leichte Steigung.
Falls du das Genussradeln bevorzugst, bietet es sich an, von Daun aus zu starten und ganz gemütlich nach Bernkastel-Kues zu radeln.
Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten befinden sich am Radweg, welche dazu einladen, Pausen einzulegen, sich zu entspannen und zu stärken.

Am Besten ist es, wenn du Bargeld bei dir hast, da man bei den meisten Einkehrmöglichkeiten nicht mit der EC-Karte bezahlen kann.

Maare Mosel Radweg

Die Anreise und das Weingut Becker

Am Montag war es dann endlscich so weit und ich machte mich morgens mit dem Auto auf den Weg in Richtung Moseleifel. Mein Freund kam mir aus dem Süden Deutschlands entgegen.
Da ich von der Fahrt ziemlich kaputt war, machten wir erstmal eine ausgiebige Pause und ruhten uns auf unserem Zimmer in dem Weingut Becker aus.
Das Weingut Becker ist eine sehr liebevoll eingerichtete Pension, welche für die drei Tage unser Zuhause war.

Bernkastel Kues Burg Landshut

Burg Landshut in Bernkastel-Kues

Bernkastel Kues Eiscafe Venezia

Nach einer kurzen Entspannungspause, wollten wir natürlich noch ein wenig von der Umgebung sehen und landeten im Eiscafé Venezia in Bernkastel-Kues.
Beim Blick über die Landschaft fiel uns die Burg Landshut auf und wir beschlossen uns diese anzuschauen.
Von der Burg aus hatten wir einen wunderschönen Ausblick auf die Mosel, Bernkastel-Kues und die umliegenden Weinberge.
Es war ein sehr schöner Augenblick der Ruhe und Stille, bevor wir uns wieder auf den Rückweg zum Weingut Becker machten.

Bernkastel Kues Burg Landshut
Bernkastel Kues Burg Landshut

Der erste Radweg

Daun – Wittlich

Am ersten Radtag war ich bereits sehr früh wach. Ich weiß selber nicht, woran es lag.
Ob es die Aufregung war? Oder die Vorfreude? Vielleicht auch ein Mix aus beidem. Immerhin beträgt die Strecke des Maare-Mosel-Radweges von Daun bis nach Wittlich ungefähr 38 km. Also standen wir auf, machten uns fertig und gingen frühstücken. Nach dem leckeren und ausgiebigen Frühstück bekamen wir noch unser Lunchpaket (dieses ist in dem unten genannten Pauschalangebot enthalten) und radelten mit den Fahrrädern los zum Wittlich Hauptbahnhof. Von dort ging es mit dem RegioRadler Bus weiter nach Daun.

Ganz wichtiger Hinweis an dieser Stelle: bedenke bei deiner Tour unbedingt dir einen Platz im RegioRadler Bus zu reservieren, da der RegioRadler insbesondere an schönen Tagen komplett ausgebucht ist. Wenn du das unten erwähnte Pauschalpaket buchst, ist die Platzreservierung im Preis inbegriffen und du musst dich darum nicht mehr kümmern.

Maare Mosel Radweg
Maare Mosel Radweg RegioRadler Bus

Der Maare-Mosel-Radweg

In Daun angekommen, packten wir unsere Fahrräder vom Anhänger herunter und folgten der Maare-Mosel-Radweg – Beschilderung.
Direkt am Anfang ging es ein kleines Stück bergauf durch eine Siedlung.
Oberhalb der Bushaltestelle des RegioRadlers befindet sich der alte Bahnhof. Hier steht ein altes Zugabteil (umgebaut als eine Art Café) auf den Zuggleisen und lädt dazu ein, sich vor dem Antritt des Radweges nochmals zu stärken.
Hieran vorbei beginnt der Maare-Mosel-Radweg, ganz gemütlich mit höchstens 3% Steigung, vorbei an einigen Häusern und nach ein paar Metern erwartet dich bereits das erste Viadukt. Dies ist mit einer Länge von 103 Metern das Längste und hat eine Höhe von 28 Metern.
Nach der Überquerung des Dauner Viadukts geht es in der ruhigen Natur entspannt durch die Vulkaneifel und vorbei an einigen Maaren weiter. Der Großteil der Strecke führt dich durch Wälder und Wiesen.

Maare Mosel Radweg Schalkmehren

Kinderradweg

Der gesamte Maare-Mosel-Radweg von Daun aus ist sehr kinderfreundlich. Es gibt immer wieder Haltepunkte, an denen Informationstafeln stehen. Diese können die Kinder sich durchlesen und somit einiges lernen. Beispielsweise, was das Schild mit den roten, schrägen Balken bedeutet.
Ein besonderer Haltepunkt ist die alte Lok auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände von Schalkenmehren. Dort können die Kinder hinein gehen und selber einmal Lokführer spielen.

Maare Mosel Radweg Schalkmehren
Maare Mosel Radweg Schalkmehren

Highlights

Ein weiteres Highlight sind die vier Tunnel, durch welche man fährt. Die Tunnel sind durch Deckenleuchten beleuchtet und an warmen Tagen sorgt die Durchfahrt für eine leichte Abkühlung.
In den Tunneln leben sogar Fledermäuse. Leider kann man diese tagsüber nicht sehen, da sie erst nachts aktiv werden.

Maare Mosel Radweg Viadukt

Kurz vor Wittlich überquert man noch das Pleiner Viadukt. Dies ist 98 Meter lang und 31 Meter hoch.
Nach diesem Viadukt führt der Radweg noch vorbei an einem alten, baufälligen Viadukt. Dies ist gesperrt und darf nicht betreten werden, da Einsturzgefahr besteht. Rasant geht es die letzten Kilometer bergab durch die Moseleifel. Abfahrtsspaß pur!

Maare Mosel Radweg Viadukt

Endspurt durch die Stadt Wittlich

Das letzte Stück bis zum Weingut Becker führt durch Wittlich. Die Säubrennerstadt ist mit fast 19.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt zwischen Trier und Koblenz. Hier geht es vorbei an moderner Architektur und einigen Einkaufsläden. So bekamen wir noch einen kleinen Eindruck der Stadt Wittlich. Da es bis zum Weingut Becker nur noch ein paar Kilometer war, machten wir einen kurzen Halt und schauten uns die historische Altstadt Wittlichs an. Zahlreiche Cafés und Restaurants laden hier zum gemütlichen Weintrinken und Verweilen ein.
Anschließend durchquerten wir noch einige Felder und kamen auch schon bei unserem Weingut Becker an.

Bernkastel Kues Riva
Bernkastel Kues Riva

Am Abend fuhren wir zum Essen wieder nach Bernkastel-Kues. Hier haben wir direkt an der Mosel gelegen den tollen Italiener Riva gefunden.
Beim Sonnenuntergang mit Blick auf die Mosel essen – war einfach sehr schön.

Bernkastel Kues

Der zweite Radtag

Wittlich – Bernkastel-Kues

Am Mittwoch verstauten wir nach dem Frühstück die Lunchpakete in der Fahrradtasche und starteten mit den Fahrrädern direkt am Weingut Becker nach Bernkastel-Kues. Diese Strecke hat eine Länge von ca. 20 km.

Maare Mosel Radweg

Zuerst mussten wir durch den Ort Platten hindurch und waren nach einer kurzen Wegstrecke inmitten der Natur, umgeben von Wiesen und Bergen. Vorbei an einer Pferdewiese führte uns dieser Teil des Maare-Mosel-Radweg durch einige kleine Siedlungen, Felder, Wiesen und Wälder. Und auch an der schönen Klostermühle Siebenborn, kurz vor dem Fluss Lieser, sind wir vorbei gekommen.

Bernkastel Kues
Maare Mosel Radweg
Bernkastel Kues
Bernkastel Kues
Bernkastel Kues
Bernkastel Kues
Maare Mosel Radweg

Genussradeln entlang der Mosel

Entlang der Mosel ging es dann nach Bernkastel-Kues. Dies war meine persönliche Lieblingsstrecke. Wasser und Berge sind einfach eine tolle Kombination, vor allem noch, wenn dort Weinberge vorhanden sind.

Maare Mosel Radweg

In Bernkastel-Kues, schafften wir es noch ein paar Fotos auf der Brücke zu machen und mussten dann auch schon los zum Forum, denn dort kam der RegioRadler an und brachte uns zurück zum Wittlich Hauptbahnhof.
Am Wittlich Bahnhof angekommen ging es dann mit den Rädern wieder zurück zum Weingut Becker.

Maare Mosel Radweg

Auf diesem Rückweg kamen wir an dem schönen Winzerhof & Weingut Görgen vorbei, wo wir eine kurze Pause einlegten. Dieses Weingut war so schön und idyllisch. Besonders der Garten war sehr liebevoll angelegt. Es strahlte einen richtigen toskanischen Flair aus.
Anschließend ging es auch schon zurück zum Weingut Becker, wo unser bereits gepacktes Auto auf uns wartete und wir die Rückreise nach Hause antraten.

Bernkastel Kues

Maare-Mosel-Radweg Pauschalangebote

Für deinen Maare-Mosel-Radweg-Urlaub findest du hier verschiedene Pauschalangebote.
Das Genießer-Pauschalangebot entspricht unserer Reise.
Bei diesem bekommst du:

  • 2 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • 2x Lunchpaket
  • 2x Platzreservierung im Regio-Radler (Hin und Zurück)
  • Radkarte & Karten- und Informationsmaterial

Folgende Zubuchbare Leistungen stehen zur Verfügung:

  • 1x Abendessen in der Wittlicher Innenstadt (22,00 €/Person)
  • Leihfahrrad für 2 Tage (ab 25,00 €/Person)
  • Zusatznacht in Wittlich (35,00 €/Person im DZ; 40,00 € im EZ)
Maare Moselradweg
© Moseleifel Touristik e.V. / www.maare-moselradweg.de / Screenshot

Wie findest du die Eindrücke des Maare-Mosel-Radweges? Oder bist du diesen bereits schon einmal entlang geradelt und hast vielleicht auch noch ein paar Tipps?
Ich freue mich auf dein Feedback.

Liebe Grüße,

Julia

Besuchte Restaurants

Eiscafé Venezia

Cusanusstraße 3

54470 Bernkastel-Kues

Riva Restaurant

Gestade 3

54470 Bernkastel-Kues

Winzerhof & Weingut Görgen

Weinbergstraße 1

54518 Platten

Ich bedanke mich ganz herzlich bei der

Blog Marketing

 Blog-Marketing ad by JKS Media
und der Moseleifel Touristik für die Einladung und die tolle Zusammenarbeit.

Der Maare-Mosel-Radweg in der wunderschönen Moseleifel + Video [Werbung]

10 Gedanken zu „Der Maare-Mosel-Radweg in der wunderschönen Moseleifel + Video [Werbung]

  • 3. Juli 2017 um 19:38
    Permalink

    Wow, das sieht toll aus! Ich möchte auch schon länger mal wieder mehr Fahrrad fahren (wofür ich erst mal wieder ein Fahrrad bräuchte :D). Die Mosel ist von mir aus gar nicht so weit weg – wäre also auch mal eine tolle Idee! Danke also für die schönen Tipps 🙂

    Liebe Grüße
    Sarah von damncharming.de

    Antworten
    • 4. Juli 2017 um 21:49
      Permalink

      Dann würde ich sagen: nichts wie ab auf den Maare-Moselradweg. 🙂
      Dort kann man auch immer mal wieder einen schönen Abstecher vom Weg zu den Maaren machen.
      Am Besten hierfür eine Picknickdecke mitnehmen und das schöne Wetter dort genießen 🙂
      Ich hatte aber auch nicht mein eigenes Fahrrad. Also ich besitze auch noch nicht mal ein eigenes 😀
      Aber Du kannst dir dort im Ort an einigen Stellen eines ausleihen oder direkt über die Moseleifel Touristik.

      Vielen Dank, für Dein Kommentar und gerne geschehen.
      Ganz liebe Grüße zurück an Dich 🙂

      Antworten
    • 4. Juli 2017 um 21:50
      Permalink

      Da kann ich Dir nur zustimmen. 🙂
      Man denkt immer, dass man erst in die Ferne muss, dabei gibt es hier quasi um die Ecke schon so vieles zu Erleben 🙂
      Ganz liebe Grüße an Dich 🙂

      Antworten
  • 7. Juli 2017 um 16:43
    Permalink

    Meine ehemalige WG-Mitbewohnerin ist nach dem Studium nach Traben-Trabach gezogen, damals hab ich sie total oft besucht und war 2-3 Mal im Jahr an der Mosel. Wunderschöne Gegend, ist genau meine Welt: gutes Wetter, tolle Landschaft, viele Burgen und guter Wein. Daher glaub ich Dir sofort, dass das eine tolle Radtour war.

    Hab ein schönes Wochenende!

    Antworten
    • 10. Juli 2017 um 22:55
      Permalink

      Oh schön, da gebe ich Dir absolut recht! 🙂
      Und dass das Deine Gegend ist, habe ich mir auch sofort gedacht 😉
      Es wäre glaube ich die perfekte Wohngegend für Dich, oder? 🙂

      Ich wünsche Dir eine wunderschöne Woche!

      Antworten
  • 22. März 2018 um 17:40
    Permalink

    Ich bin vor knapp einem Jahr den MMR gefahren. Mit dem PKW bis zum alten Bahnhof Daun, dort das Auto stehen lassen. Mit dem Rad bis nach Bernkastel-Kues ( 63 km ), dort dann übernachtet. Am nächsten Morgen nach dem Frühstück wieder auf’s Rad, es ging an der Mosel entlang bis nach Cochem ( 87 km ). In Cochem wieder übernachtet, anderen Morgen nach dem Frühstück wieder auf’s Rad. Die Strecke für den heutigen Tag, Cochem – Daun ( 45 km ). Die ersten 5 km ging es nur Berg auf, mit dem E-bike kann man es schaffen, nur es muss unterwegs der Akku geladen werden, ist kein Problem, da es genügend Lademöglichkeiten gibt. In Daun wieder angekommen hatten wir dann über 190 km gefahren. Die Tour ist auf jedenfall empfehlenswert.

    Antworten
    • 27. März 2018 um 9:31
      Permalink

      Wow, das hört ich super und nach einer interessanten Strecke an.
      Und es freut mich zu hören, dass die Strecke Dir ebenfalls gefallen hat.

      Liebe Grüße

      Antworten
  • 7. April 2018 um 6:33
    Permalink

    Hallo hört sich wirklich toll an. Schöne Bilder. Werde den weg jetzt wenns Wetter besser wird definitiv mal fahren. Falls jemand lust hast mit zu radeln kann man sich gerne bei mir melden.
    Pascal m 32 p.g1@gmx.de

    Antworten
    • 9. April 2018 um 12:36
      Permalink

      Hallo Pascal,

      super, das freut mich sehr, dass ich Dich zu einer Tour auf dem Maare-Mosel-Radweg inspirieren konnte.
      Ich wünsche Dir auf jeden Fall ganz viel Spaß dabei und vielleicht findet sich hier ja jemand, der mit Dir dann mitradelt. 🙂

      Liebe Grüße,
      Julia

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere