Die Ostertage sind nun vorüber und ich hoffe, dass Du die freien Tage schön genießen konntest. 🙂

Rheinbrücke und Rheinturm

Wie bereits erwähnt möchte ich hier nicht nur über meine aktuellen Reisen, etc. berichten, sondern auch über vergangene. Und da möchte ich den ersten Post dem Städtetrip nach Düsseldorf widmen, welchen meine Tochter und ich im Juni 2015 für ein Wochenende unternommen haben.

Da meine Tochter schon „groß“ ist 😉 machen solche Ausflüge schon viel Spaß und diese werden auch immer spontaner. Mit Babys muss da natürlich viel mehr geplant werden, aber je älter die Kinder werden, desto einfacher ist es, auch mal spontan weg zu fahren.

Nun waren wir für ein Wochenende nach Düsseldorf gefahren. Übernachtet haben wir im Park Inn by Radisson am Rand der Stadt, mit einer super Autobahnanbindung.

Unser Zimmer

Zimmer Bett

Badezimmer Waschbecken

Badezimmer Badewanne/Dusche

Und mit dem Auto waren wir innerhalb von 20 Minuten im Zentrum von Düsseldorf. Dort sind die Parkgebühren allerdings sehr hoch. Ein Tag im Parkhaus kann da schon an die 25 € gehen.

Dafür ist Düsseldorf aber eine sehr schöne Stadt. Und als Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen hat sie auch einiges zu bieten. Am Freitag sind wir dort angekommen und nach dem Check-In, Sachen aufs Zimmer bringen und kurze Pause machen, wollten wir die Stadt noch ein bisschen erkunden. Dort sind wir die Promenade am Rhein entlanggeschlendert und haben das schöne Wetter genoßen. In einem der zahlreichen Restaurants haben wir gegessen und anschließend haben wir uns auf den Weg zum Hotel gemacht.

Rheinpromenade

Steak mit Beilagen

Natürlich nicht ohne in ein paar Einkaufsläden halt zu machen. 😉

Den Samstag haben wir dann für einen ausgiebigen Shoppingtag genutzt. Aber bevor wir in die Stadt gefahren sind, waren wir noch beim Schloss Benrath. Es ist ein richtig kitschiges Schloss. 🙂 Mit schweinchen-rosa Außenwänden.;-)

Schloss Benrath

Schloss Benrath

Park am Schloss Benrath

Leckeres Eis am Schloss Benrath

Und Sonntag war ein bisschen Sightseeing angesagt. In Düsseldorf kann man eine tolle Hop-On/Hop-Off-Tour mitmachen. Das heißt, dass man sich ein Ticket für den Bus kauft, welches 48 Stunden gültig ist, und bei jeder Haltestelle ein- und aussteigen kann. So hat man die freie Wahl, was man sich gerne genauer angucken und wo man ein bisschen mehr Zeit verbringen möchte.

Rheinturm

Lambertus-Basilka Schiefer Turm

An der Lambertus-Basilka Kirche gibt es eine Besonderheit und zwar den verdrehten oder schiefen Turm. Dieser hat sich nach der Sanierung, welche nach einem Brand nötig war, verzogen. Und laut Volksglauben wird dieser Kirchturm erst wieder gerade, wenn in der Kirche eine Jungfrau heiratet. 🙂

Diese Busfahrt dauert ca. 1,5 Stunden, je nachdem wie oft man an den Haltestellen aussteigt und wie viel Zeit man dort verbringt. Und das sind die Haltestellen der Bustour:

1. Hauptbahnhof/Tourist-Information
2. Kö-Brücke, Königsallee/Steinstraße
3. Burgplatz/Altstadt
4. Rheinturm (Stromstraße)
5. EKÖ-Haus/Niederkasseler Kirchweg
6. Rheinterrasse
7. Aquazoo
8. Schloss Jägerhof/Rochuskirche

Für uns war der Rheinturm das Highlight schlechthin. Vom Rheinturm aus hatten wir auf 172,5 Metern eine wunderschöne Aussicht über ganz Düsseldorf.

Rheinturm

Ausblick vom Rheinturm

Zusätzlich kann man mit dem Ticket noch eine einstündige Panoramaschifffahrt mit der KD auf dem Rhein machen.

Rheinturm vom Schiff aus

Nach dieser Sightseeing-Tour haben wir uns dann auf den Weg nach Hause gemacht.

Schattenspiele

Es war ein wirklich schönes Mutter-Tochter-Wochenende 🙂 und meine kleine schwärmt heute noch davon und möchte am liebsten wieder nach Düsseldorf.

Also ich kann jedem einen (Kurz)-Trip nach Düsseldorf empfehlen; es lohnt sich auf jeden Fall. 🙂

Liebe Grüße,

Julia

Städtetrip nach Düsseldorf

4 Gedanken zu „Städtetrip nach Düsseldorf

  • 14. April 2016 um 0:55
    Permalink

    Wenn dir Düsseldorf gefallen hat, musst du unbedingt mal Köln besuchen. Deine Tochter und du werdet die Metropole am Rhein bestimmt lieben 😉
    Viele Grüße
    Maria

    Antworten
    • 14. April 2016 um 7:27
      Permalink

      Danke für den Tipp, Maria 🙂
      Nach Köln wollte ich auch noch mal. Ich war dort schon mal, aber nur für einen Tag 🙂
      Liebe Grüße
      Julia

      Antworten

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: