Wörthersee

Im letzten Artikel habe ich Dir schon den nächsten Halt unserer Rundreise verraten: der Wörthersee.
Und ich hatte Dir auch schon mitgeteilt, dass es ein totaler Umweg war. Aber jetzt verrate ich Dir auch, warum ich diesen Umweg in Kauf nahm : Ich wollte unbedingt in das Minimundus am Wörthersee. Vom Miniaturland in Hamburg war ich ja schon sehr begeistert und deswegen wollte ich mir unbedingt noch die ganzen Sehenswürdigkeiten im Miniaturformat anschauen. Und das kann man im Minimundus.

Der Wörthersee

Wörthersee

Wörthersee

Wir waren nur ganz kurz am Wörthersee, da ich mir diesen wenigstens einmal anschauen wollte. Er ist zwar schön, aber hat mich jetzt nicht wirklich vom Hocker gehauen. Somit waren wir nur ungefähr 20 Minuten dort. Meine Tochter ist ein bisschen mit den Füßen im Wasser gewesen und dann sind wir auch schon direkt in das Minimundus gefahren. Wir hatten ja auch nicht allzuviel Zeit, da wir ja nach dem Minimundus uns mit meinem Bruder treffen wollten. Ach und übernachtet haben wir in unserem Van auf dem Campingplatz Michelin. Der ist knapp 1 km vom Wörthersee entfernt. Es ist ein einfacher Campingplatz, welcher einen Platz zum Schlafen, eine Dusche und Toilette mit Waschbecken bietet.

Wörthersee

Wörthersee

Das Minimundus

Minimundus

Das Minimundus ist durch einen Rundgang super zu durchqueren. Wäre dieser nicht gewesen, hätte ich glaube ich Schwierigkeiten gehabt, dort durch zu finden. 😉 Ganz neu ist jetzt der Innenbereich des Minimundus, wobei dieser nicht so viel zu bieten hatte. Die ganzen Highlights befanden sich im Außenbereich. Dieser ist wie ein schöner Garten angelegt, durch den Du hindurchgehen kannst.
Witzig fand ich, dass wir paar Tage zuvor noch den schiefen Turm von Pisa in „Groß“ gesehen haben und jetzt im Minimundus nochmal im Kleinformat.

Minimundus

Teilweise waren mir die Sehenswürdigkeiten total unbekannt. Da fand ich es gut, dass neben jeder Miniatur auf einem Schild zu lesen war, um welche es sich handelt. Sowas wie den Eiffelturm oder die Chinesische Mauer habe ich allerdings schon erkannt. 😉

Minimundus

Minimundus

Ich lasse aber lieber die Bilder für sich sprechen.

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Minimundus

Toll war auch der Spielplatz für die Kids. Neben diesem befand sich auch direkt ein Kiosk, wo die Großen sich bei einem leckeren Getränk entspannen können.

Minimundus

Ein Besuch im Minimundus lohnt sich auf jeden Fall. Diesen kannst Du dort auch super als Tagesausflug gestalten. Was ich auch sehr gut finde ist, dass der gesamte Reinerlös der Kinderhilfsorganisation „RETTET DAS KIND“ in Kärnten zu Gute kommt.

Der nächste und somit letzte Stopp unserer Rundreise führt uns in den Süden Deutschlands, um genauer zu sein nach Bayern. Dort verbrachten wir 4 wundervolle Tage an einem atembreaubend schönen See. Wer mir auf Instagram folgt, kann sich schon denken, um welchen See es sich handelt. 🙂

Liebe Grüße,

Julia

Rundreise – Wörthersee und Minimundus
Markiert in:                

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: