Aussicht Patscherkofelberg

Was kostet ein Skiurlaub?

Urlaube sind meistens sehr teuer. Und gerade ein Skiurlaub kostet in der Regel mindestens genauso viel, wie ein Sommerurlaub. Ich habe früher immer nicht verstanden, warum Menschen so viel Geld für einen Skiurlaub ausgeben, da ich früher am liebsten immer nur am Meer war. Mittlerweile sehe ich das anders und für mich ist ein Skiurlaub mit einem Sommerurlaub gleichwertig. Trotzdem versuche ich wo immer es geht Geld zu sparen.
Damit du deinen nächsten Skiurlaub etwas besser planen kannst, gebe ich dir hier eine detaillierte Kostenaufstellung meines letzten Skiurlaubes im Zillertal, Österreich.

Zwischen Weihnachten und Silvester 2016/2017 haben wir zu dritt einen 5-tägigen Skiurlaub im Zillertal gemacht. Wirklich geplant war das eigentlich nicht. Aber wir wollten unbedingt im Jahr 2016 nochmal auf die Piste. Also haben wir uns auf die Suche nach einer Unterkunft gemacht und haben Preis-Leistungs-technisch das beste Schnäppchen auf booking.com gemacht. Dort fanden wir ein super günstiges Hotel und zack, gebucht war unser Skiurlaub.


Kostenaufstellung

  • Verkehr
  • Unterkunft
  • Essen
  • Piste
  • Sonstiges
  • Gesamtkosten

Da bei einem Skiurlaub ziemlich viel Gepäck mitkommt (Snowboard, Winterklamotten, etc.) war von vornherein klar, dass wir mit dem Auto fahren.

Seit meiner Italienrundreise im letzten Jahr, gefallen mir die Autoreisen sowieso etwas besser. Man hat einfach viel mehr Freiheiten.

Somit kamen auf uns lediglich die Spritkosten und die Maut in Österreich zu.

  • Spritkosten: 111,71 €
  • Mautkosten: 8,90 € (die ist für 10 Tage gültig)
  • Parken Mayerhofen: 8,50 €

Gesamte Verkehrskosten: 129,11 €

Da wir so spontan und recht spät etwas buchten, mussten wir sehr viel suchen, da zu dem Zeitpunkt im Raum Östereich und insbesondere in den Skigebieten das meiste schon ausgebucht ist. Somit haben wir noch ein kleines Hotel in Fügen gefunden, nicht weit von den Zillertaler Skigebieten entfernt. Dazu lag das Hotel auf einem Berg, wodurch wir einen wunderschönen Blick auf die Stadt Fügen hatten. Was mir immer wichtig ist ist, dass Frühstück im Preis mit inbegriffen ist. So kann man perfekt in den Tag starten und muss sich nicht schon morgens um das Essen Gedanken machen.

Gesamt Unterkunft: 372,00 € (für 2 Erwachsene, 1 Kind, 4 Nächte inkl. Frühstück & Kurtaxe)

Da wir im Hotel frühstückten, mussten wir dafür nicht noch extra bezahlen. Ich habe mir extra jede einzelne Quittung geben lassen, damit ich dir hier eine ganz genaue Aufstellung bieten kann. Ja, sogar für einen Glühwein habe ich nach der Quittung gefragt. Das Gesicht der Kellnerin war unbezahlbar. 🙂

Tag 1

  • Hinfahrt – Frühstück an der Tankstelle: 19,25 €
  • Essen in der Therme: 29,70 €
  • Einkauf Supermarkt: 22,55 €

Tag 2

  • Essen auf der Piste (Hintertuxer Gletscher): 21,90 €
  • Einkauf Supermarkt: 24,25 €
  • Glühwein: 4,20 €

Tag 3

  • Essen auf der Piste (Hintertuxer Gletscher): 7,30 €
  • Essen im Restaurant (Kohlerhof): 35,00 €

Tag 4

  • Essen auf der Piste (Mayrhofen): 16,50 €
  • Einkauf Supermarkt: 14,76 €
  • Silvester Essen im Restaurant (Kohlerhof): 84,50 €

Tag 5

  • Rückfahrt – Burger King: 25,96 €

Gesamt Essen: 305,87 €

An Tag zwei und drei sind wir zum Hintertuxer Gletscher gefahren. Dort haben wir meine Tochter auch in der Skischule angemeldet. Was ganz praktisch ist: wenn man eine Über-Mittag-Betreuung bucht, dann essen die dort auch gemeinsam und man selber muss nicht um Punkt 12 Uhr im Tal sein. In dem Preis waren auch die Leihgebühren für die Skiausrüstung für meine Tochter. Am dritten Tag sind wir dann im Skigebiet Mayrhofen gefahren. Da es ein Samstag war, gab es dort nur Privatunterricht und keine Gruppenskischule. Da mir der Privatunterricht allerdings zu teuer war, entschieden wir uns dazu, mit meiner Tochter gemeinsam zu fahren. Allerdings mussten wir hier die Skiausrüstung noch ausleihen. Da wir ursprünglich am Sonntag auch noch mal fahren wollten, liehen wir die Skiausrüstung für 2 Tage aus. Am Sonntag entschieden wir uns allerdings dagegen und das Geld für den zweiten Tag war leider weg.

  • Skischule Hintertuxer Gletscher: 162,50 € (inkl. Mittagessen & Skiausrüstung)
  • Skipass Hintertuxer Gletscher: 176,00 € (2 Erwachsene / 2 Tage)
  • Skipass Mayrhofen: 88,00 € (2 Erwachsene / 1 Tag)
  • Skipass Mayrhofen: 20,00 € (1 Kind / 1 Tag)
  • Skiausrüstung Mayrhofen: 25,00 € (Kind, 1. Tag: 15,00 €, 2. Tag: 10,00 €)

Gesamt Piste: 471,50 €

Am ersten Tag fuhren wir am Abend in die nahegelegene Therme und entspannten uns dort. Da wir auch Silvester in Österreich verbrachten, kauften wir uns natürlich auch eine Tüte mit Raketen, welche wir zum Neujahr dann in Fügen in den Himmel schossen und das tolle Lichterspektatel bewunderten.

  • Eintritt Therme: 32,11 € (2 Erwachsene, 1 Kind / 3 Stunden)
  • Feuerwerk: 19,90 €

Gesamt Sonstiges: 52,01 €

Gesamtkosten Skiurlaub Zillertal: 1.330,49 € Gesamtkosten pro Person: 443,50 €

Ich hoffe, dass ich dir mit dieser Kostenaufstellung eine kleine Hilfe bieten kann, um deinen nächsten Skiurlaub zu planen.
Hättest du gedacht, dass ein Skiurlaub so viel kostet? Oder hättest du mehr, oder vielleicht sogar auch weniger erwartet?
Schreib mir das doch in die Kommentare und falls du noch weitere Fragen hast, die natürlich auch.

Liebe Grüße,

Julia

Was kostet ein Skiurlaub im Zillertal – detaillierte Kostenaufstellung

6 Gedanken zu „Was kostet ein Skiurlaub im Zillertal – detaillierte Kostenaufstellung

  • 28. Januar 2017 um 14:22
    Permalink

    Ich finde das ehrlich gesagt nicht viel Geld für einen 5tägigen Skiurlaub…

    Ich fahre seit ich klein bin Ski und würde jederzeit meinen Skiurlaub (den ich 3 Mal im Winter mache… Ein Mal 7 Tage, 2 Mal 4 Tage zur Saisoneröffnung und zum Saison Ending… Und ich zahle deutlich mehr. Und das trotz eigener Ausrüstung in einer Ferienwohnung untergebracht… Das liegt aber vermutlich daran, dass wir alle 2 Stunden irgendwo einkehren, dann Mittagessen und Apres Ski!

    Für mich würde ein Sommerurlaub trotzdem wesentlich teurer werden, da ich nicht an den 0 8 15 Zielen wie Türkei, Spanien, Griechenland, Ägypten, Italien interessiert bin, sondern Bali, die Seychellen, die Malediven, Kuba, Bahamas… Also eher Inseln vorziehe… Und da kommt man dann mit knapp 450 Euro Pro Person schon gar nicht hin…

    Ich denke, 450 Euro sind auch nicht teuer für eine Person! Schon gar nicht, wenn man bedenkt, was ihr alles gemacht habt. Aber das muss wohl jeder für sich entscheiden…

    Allerliebst
    Mona von Beauty and the beam

    Antworten
    • 30. Januar 2017 um 17:55
      Permalink

      Wow cool, ich würde auch gerne so oft fahren 😉
      Allerdings werden wir nicht nochmal so früh fahren. Die Pisten waren aufgrund der Beschneiiung doch sehr vereist… Letztes Jahre waren wir im März und da war es perfekt.
      Wir Erwachsene hatten auch unsere eigene Ausrüstung. Und ja, für das Essen geht wirklich immer sehr viel drauf. Allerdings ist es bei uns immer so, dass wir meistens relativ wenig essen, wenn wir auf der Piste sind, da wir dann lieber so viel wie möglich fahren wollen.
      Und für Apres Ski sind wir schon immer viel zu kaputt 😀

      Das sind auf jeden Fall wunderschöne Urlaubsorte, aber da hast du schon recht, dass die dann auch etwas mehr ins Geld gehen.

      Also mit dem Preis jetzt bin ich auch absolut zufrieden. Wir hätten beim Essen vllt etwas sparen können, aber gerade beim Essen gönnen wir uns einfach zu gerne was. 🙂

      Liebe Grüße an Dich.

      Antworten
  • 28. Januar 2017 um 17:39
    Permalink

    Ich war noch nie in Skiurlaub und finde die Kostenaufstellung echt informativ. Ich hätte sogar eher mit noch mehr gerechnet.

    LG
    Chris

    Antworten
    • 30. Januar 2017 um 17:57
      Permalink

      Vielen Dank, Chris für Dein Feedback.
      Wie viel hättest Du den ungefähr geschätzt.
      Ich denke aber, dass der Preis so nicht unbedingt „normal“ sondern doch sehr günstig ist.
      Denn von anderen höre ich immer deutlich mehr…

      Liebe Grüße,
      Julia

      Antworten
  • 29. Januar 2017 um 17:39
    Permalink

    Ich komme ja aus dem Nachbartal und pi mal Daumen habe ich das auch geschätzt. Wobei mir die Unterkunft etwas teuer, dafür die Schipässe sehr günstig vorkommen. Die Schischule finde ich auch sehr teuer. Wenn ihr euch das nächste mal nach Tirol „wagt“, würde ich euch das Stubaital empfehlen, ist etwas weniger remmidemmi und für Kinder super geeignet. Natürlich habt ihr euch auch die teuerste Zeit ausgesucht. Schau vielleicht das nächste Mal bei Hofer-Reisen da gibt es super Angebote mit 4* Hotels, HP und Schipässe. Glg Uli

    Antworten
    • 30. Januar 2017 um 17:59
      Permalink

      Vielen Dank Uli, für Deinen Tip mit den Hofer-Reisen. Das werde ich mir mal anschauen.
      Und ich dachte, dass wir bei der Unterkunft ein Schnäppchen gemacht haben…
      Im Stubaital waren wir auch schon mal 🙂 (http://exciting-life.de/skiurlaub-teil-3-stubaier-gletscher/)
      Dort hat es mir auch sehr gut gefallen, aber dieses Mal wollten wir noch wo anders mal hin. Ich hoffe, dass es diese Saison noch klappt dass wir nochmal ins Stubaital kommen.

      Liebe Grüße,
      Julia

      Antworten

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: