Limone sul Garda

Durch die Artikel meiner Rundreise wollte ich dich unbedingt an diese wunderschönen Momenten und Emotionen teilhaben lassen.
Die Rundreise war perfekt. Meine Tochter und ich hatten jede Menge Spaß. Wir haben vieles gesehen und konnten so einiges erleben.
Ich bin so unendlich dankbar für diese wundervolle Zeit, die ich mit meiner Tochter und meinem Bruder und mit seiner Familie haben durfte.
Und auf der ganzen Reise musste ich immer wieder feststellen, dass die Natur die pure Schönheit in Perfektion ist!

Jetzt möchte ich dir aber noch ein paar Fragen zu meiner Rundreise beantworten:

Limone sul Garda

Was hat mir am Besten gefallen?

Mir hat die gesamte Rundreise sehr gut gefallen. Aber am Besten fand ich den Gardasee und den Walchensee. Es sind beides so wunderschöne Plätze auf dieser Erde. Hier treffen die riesigen und majestätischen Berge auf wunderschöne Seen und laden ein zum sporteln, aber auch zum relaxen. Am Gardasee hatten wir in Limone mehr Trubel, dort ist der Tourismus doch etwas stärker. Und am Walchensee konnte man prima am Strand sitzen und seinen Gedanken freien Lauf lassen.

Venedig

Was hat mir gar nicht gefallen?

Dazu kann ich eigentlich nicht wirklich was sagen. Da ich die ganze Reise nach meinen Wünschen und Vorstellungen gestaltet habe, hat mir eigentlich alles gefallen. Das einzige, was mir nicht gefallen hat, war das Hotel in Venedig-Mestre. Was aber daran lag, dass es direkt an einer Hauptstraße lag und es somit ziemlich laut dort war.

Toskana

Wo will ich nochmal hin?

Ich will unbedingt nochmal nach Venedig. Aber dann während eines Sonnenunterganges und bei Nacht. Ich kann mir vorstellen, dass es dort dann noch schöner ist.
Den Gardasee möchte ich auch nochmal besuchen, weil ich glaube, dass ich dort noch bei weitem nicht alles gesehen und erlebt habe, was der Gardaseee zu bieten hat.
Und an den Walchensee will ich auch nochmal. Dort habe ich mich wirklich in das türkisblaue Wasser und die Bergen verliebt.

Der schiefe Turm von Pisa

Wo will ich nie wieder hin?

Da ich alle Orte toll fand, gibt es nichts wo ich sage, dass ich dort nicht mehr hin will. Bis auf Pisa, dort war ich jetzt einmal um den schiefen Turm zu sehen, aber ich denke, dass ich dort nicht nochmal hinkommen werde. Aber ich möchte auch noch so vieles anderes sehen, dass es wahrscheinlich dauern wird, bis ich wieder an einen der Orte meiner Rundreise zurückkehre.

Strand in Italien

Was kann ich weiter empfehlen?

Auf jeden Fall den Walchensee. Wer die Natur mag, wird diesen See lieben. Die Strecken um den Walchensee herum sind auch besonders gut und interessant für Motorradfahrer.

Walchensee

Was bereue ich nicht gesehen zu haben?

Ich bereue es, dass ich mir nicht die „Fünf Städte“ in der Toskana angesehen habe. Laut Google und anderen Bildern müssen diese wirklich sehr schön sein. Aber daraus lässt sich beim nächsten Mal bestimmt prima eine weitere Rundreise gestalten. 🙂

Walchensee

Falls du noch weitere Fragen zu meiner Rundreise hast, schreib mir einfach in den Kommentaren oder nutze das Kontaktformular.

Liebe Grüße,

Julia

Hier gelangst du zu den einzelnen Artikeln:
1. Gardasee
2. Venedig
3. Toskana
4. Campingplatz
5. Wörthersee
6. Walchensee

Italien – Rundreise – Zusammenfassung
Markiert in:                 

2 Gedanken zu „Italien – Rundreise – Zusammenfassung

  • 28. August 2016 um 16:46
    Permalink

    Bis auf den Walchensee haben wir alle diese Orte mit dem Wohnmobile bereist . Ich kann wirklich gut verstehen, dass du sie nochmal besuchen möchtest. Venedig bei Nacht ist wunderschön, aber Venedig an Silvester ist ein Traum!
    LG Sigrid

    Antworten
    • 30. August 2016 um 9:09
      Permalink

      Liebe Sigrid,

      danke, für dein Kommentar. 🙂
      Vielen Dank, für den Silvester-Tipp. Das muss ich mir unbedingt merken.

      Liebe Grüße,

      Julia

      Antworten

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: