oetkerhof

Bielefeld – die Stadt, die es gar nicht gibt. Und doch kommen genau aus dieser Stadt zahlreiche Produkte, welche weltweit in den Haushalten verbraucht werden. Denn Bielefeld ist der Geburtsort von Dr. Oetker.
Weltweit steht Dr. Oetker hauptsächlich für Pizza und Backmischungen. Aber das ist nicht das einzige, was es von Dr. Oetker gibt. Womit alles begann, was Dr. Oetker noch alles herstellt und was die Dr. Oetker Welt ist, erfährst du heute in meinem Bericht.

oetkerwelteingang

oetkerwelt

Die Dr. Oetker Welt

Schon seit längerer Zeit hatte ich immer wieder den Gedanken, dass ich doch mal einen Ausflug mit meiner Tochter in die Dr. Oetker Welt bei uns in Bielefeld machen könnte.
Immerhin wohne ich schon mein ganzes Leben in Bielefeld und hatte es bisher noch nicht geschafft, die Dr. Oetker Welt zu besuchen.
Ich hatte schon viel positives über diese gehört und das auch speziell Führungen für Familien angeboten werden. Allerdings kam immer wieder irgendwas dazwischen und dann war der Gedanke auch schon wieder aus meinem Kopf raus.
Aber als letztes Jahr in der Klasse meiner Tochter angekündigt wurde, dass dieses Jahr ein Ausflug in die Dr. Oetker Welt gemacht wird, stand für mich direkt fest, dass ich mich als Begleitperson melden werde.
Allerdings gab es noch ein paar Komplikationen wegen dem Tag Urlaub, aber als das auch alles geklärt war, stand diesem Klassenausflug nichts mehr im Wege.
Besonders meine Tochter freute sich wirklich sehr darüber, dass ich mitgekommen bin. Ihr bedeutet es immer sehr viel, wenn ich mir für solche Klassenausflüge einen Tag frei nehme. Also setzten wir uns an dem besagten Klassenausflugstag in unser Auto und fuhren zu der Dr. Oetker Welt.
Dort angekommen musste ich mir eingestehen, dass ich auf dem Grundstück verloren wäre. Da gibt es sogar extra Straßen, wo die Autos fahren können und für die Dr. Oetker Welt ein extra Gebäude.
In diesem wird zwar auch normal gearbeitet, aber es ist doch schon speziell für Führungen ausgelegt.

oetkergebaeude1

oetkergebaeude2

Einführung in die Dr. Oetker Welt

Als wir dort ankamen, wurden uns vorab erst ein paar Grundsätzliche Regeln erklärt, welche natürlich insbesondere für die Kinder galten.
Wie zum Beispiel, dass absolute Stille herrschen muss, damit die Mitarbeiter in den angrenzenden Räumen sich weiterhin konzentrieren und arbeiten können.
Anschließend ging es in das erste Obergeschoß, wo wir in einem Raum mit angrenzender Versuchsküche ein kleines Video anschauten, in welchem uns erklärt wurde, dass der Ursprung von Dr. Oetker das Backpulver ist.

oetkergeschichte

Geschichte von Dr. Oetker

Dass das Backpulver und Dr. Oetker zusammen gehören, wusste ich bereits. Dass es auch das erste Produkt war, ebenfalls.
Allerdings hatte ich immer gedacht, dass Dr. Oetker das Backpulver auch erfunden hat. Vor Ort wurde ich dann aber eines besseren belehrt. Und zwar gab es das Backpulver schon vorher. Aber die Hausfrauen hatten das Problem, dass sie immer ganz genau abmessen mussten, wie viel Backpulver sie jetzt in den Teig hineintun mussten. Meistens haben sie dann zu wenig oder zu viel genommen, wodurch das Gebackene nicht wirklich genüsslich wurde.
Da kam Dr. Oetker die Idee, das Backpulver abzupacken und zwar so, dass ein Päckchen genau für 500 g Mehl abgemessen war.
Zusätzlich druckte er auf die Päckchen noch ein Rezept auf. Somit konnten die Hausfrauen mit jedem Päckchen ihre Rezeptsammlung um eines erweitern. Und Rezepte waren damals etwas besonderes.
Eine wirklich sehr schlaue Geschäftsstrategie.

oetkerpuddingoben

oetkerweltkarte

oetkerausstellung7

Unsere Führung durch die Dr. Oetker Welt

Nachdem wir uns das Einführungsvideo angeschaut hatten, wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Unsere Gruppe machte als erstes eine Führung und lernte unter anderem mehr über die Geschichte von Dr. Oetker, dass man sich dort auch als Testesser bewerben kann und diskutierte darüber, was das Backpulver im Teig denn bewirkt. Das testeten wir auch an einem Experiment aus, bei welchem wir Backpulver in kaltes und heißes Wasser schütteten und beobachteten, was passierte.
Die Tatsache, dass Dr. Oetker pro Tag über 1 Million Pizzen produziert hat mich wirklich schwer beeindruckt.

oetkerausstellung8

oetkersalami

oetkerausstellung2

oetkerausstellung3

oetkerausstellung4

oetkerausstellung5

oetkerausstellung6

Leckeres Frühstück

Die Führung endete wieder in der Eingangshalle, wo die andere Gruppe bereits auf uns wartete und wir gemeinsam frühstückten. Hierfür durfte sich jeder eine Tasse Pudding aus dem Riesenpudding machen lassen und so viel Müsli essen, wie wir konnten. Da die Zeit doch etwas knapp bemessen war, mussten wir uns aber beeilen.
Aber ich muss schon sagen, dass der Pudding wirklich köstlich war. Richtig schön cremig und ganz ohne Stückchen.
Und von dem Müsli habe ich das Knusper Pop Müsli probiert, welches ebenfalls sehr lecker war. Ich hatte anfangs ein bisschen Bedenken, dass das Popcorn eventuell etwas pappig schmeckt, aber es war schön knusprig-lecker.

oetkermueslibar

oetkermuesli1

oetkermuesli2

oetkerpudding

oetkerpuddingessen

Muffins backen

Nach dem Frühstück ging unsere Gruppe in die Versuchsküche und die Kinder wurden in zweier Gruppen eingeteilt.
Jetzt kam für die Kinder der aktive Teil, denn sie durften austesten, was das Backpulver im gebackenen Teig bezweckt.
Dieses Experiment sollte in Form von Muffins durchgeführt werden. Dazu rührten sie zwei Teige an.
In einem Teig wurde kein Backpulver hinzugefügt und in den anderen wurde dem Rezept entsprechend Backpulver hinzugefügt.
Als die beiden Teige fertig und in den Förmchen abgefüllt war, wurden die Bleche in die Backöfen geschoben und jetzt hieß es warten.
Beziehungsweise mussten vorher noch die Arbeitsflächen aufgeräumt werden.

oetkerversuchskueche1

oetkerversuchskueche2

oetkermuffins1

oetkermuffins3

oetkermuffins2

oetkermuffins4

Pizza zum Mittag

Anschließend gingen wir wieder in die Eingangshalle, wo wir leckere Pizza, Mini Baguettes und Pudding probieren durften. Oder besser gesagt, uns satt essen durften.
Ich habe wirklich alles einmal durchprobiert, ausser den Pudding, weil ich dann doch schon zu satt war, aber besonders lecker fand ich die Pizza Salami-Mozzarella-Pesto.
Die findet auf jeden Fall noch den Weg in meinen Gefrierschrank.
Zum Schluss gab es für jeden noch eine Goodie-Bag mit dem Dr. Oetker Magazin, einer Dr. Oetker Blechdose und Backmischungen.

oetkeressbereich

oetkerich

Es war ein sehr schöner Ausflug und ich bin wirklich froh, dass ich diesen mitgemacht habe. Wir hatten viel Spaß und konnten auf jeden Fall einiges über ein Weltweit operierendes Bielefelder Unternehmen lernen.
Ich möchte auf jeden Fall nochmal eine Führung mitmachen, aber dann würde ich mir auch gerne mal die Produktion und ein bisschen mehr von der Dr. Oetker Welt anschauen.

Hast du die Dr. Oetker Welt bereits besucht? Wenn ja, was hat dir am Besten gefallen?

Liebe Grüße,

Julia

Die Dr. Oetker Welt – nicht nur Pizza und Backmischungen
Markiert in:        

2 Gedanken zu „Die Dr. Oetker Welt – nicht nur Pizza und Backmischungen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: