Venedig

Die letzten Tage waren sehr aufregend für meine Tochter und mich. Ich habe mir bisher zwei große Wünsche erfüllt und zwar wollte ich schon lange mal zum Gardasee und noch länger nach Venedig. Von unserem wundervollen Aufenthalt am Gardasee habe ich ja bereits berichtet und heute ist Venedig an der Reihe.

Venedig

Unser Hotel

Wir haben zwei Nächte in dem Delfino 4-Sterne-Hotel in Venedig-Mestre verbracht. Mestre ist ein Vorort und verfügt über eine sehr gute Busverbindung. Apropo Bus: dieser hält direkt vor dem Hotel. Im Delfino Hotel hatten wir ein Doppelzimmer. Das Frühstücksbuffet und ein Pizzaabend waren inbegriffen. Die Pizza (ich hatte ein Prosciutto) war sehr lecker.

Hotel Delfino Venedig

Hotel Delfino Venedig

Hotel Delfino Venedig

Hotel Delfino Venedig

Hotel Delfino Venedig

Hotel Delfino Venedig

Das Hotel eignet sich für ne Nacht, wenn man beabsichtigt, einen Städtetrip nach Venedig oder dergleichen zu machen. Allerdings sollte man dann darauf achten oder am Besten nachfragen, ob man ein Zimmer „nach hinten“ bekommt. Wir hatten ein Zimmer zur Straße und obwohl wir im 7. Stock waren, war der Lärm wirklich schlimm. Ansonsten ist es ein stylisches Hotel mitten in einer belebten Straße.
Neben dem Hotel befindet sich auch direkt ein Supermarkt und paar Häuser weiter sind wir auf die Eisdiele namens „Chocolat“ gestoßen, wo wir bis jetzt das Beste Eis gegessen haben.

Chocolat Venedig

Chocolat Venedig

Und unseren Venedig-Trip konnten wir von hier aus auch perfekt starten. Die Tickets für die Busfahrt und die Bootstour gab es im Hotel zu einem günstigeren Preis. Somit hat die Busfahrt pro Person nur 3,00 € (hin und zurück) und die Bootsfahrt nur 15,00 € pro Person gekostet. Wenn ich es richtig gesehen habe, hat eine Bootsfahrt direkt in Venedig 29,00 € gekostet.

Venedig

Venedig

Venedig – Venezia

Mehrfach wurde mir erzählt, dass es in Venedig sehr dreckig ist und dass sich ein Besuch nur für einen halben Tag lohnt. Trotz allem bin ich mit sehr hohen Erwartungen nach Venedig gefahren und – wurde nicht enttäuscht! Manchmal ist es wirklich wichtig sich ein eigenes Bild zu machen.
In meiner Vorstellung war Venedig für mich immer eine wunderschöne und romantische Stadt, in der ganz viele Gondeln fahren und wo an jeder Ecke Mandoline gegspielt wird. Naja, ganz so war es nicht, aber FAST. 🙂

Venedig

Venedig

Venedig

In Venedig angekommen, musste ich mich erst einmal orientieren. Die Bootsfahrten gleichen unseren Straßenbahnfahrten, nur war das irgendwie doch etwas komplizierter. Noch schlimmer war eigentlich, dass ich keine Ahnung hatte, was ich eigentlich in Venedig wollte. Ich wollte mir einfach nur die Wasserstraßen angucken, aber dann hätte auch nur eine halbe Stunde gereicht. Als ich mich dann durchgefragt hatte, sind wir erst einmal zum Markusplatz gefahren. Das ist der Tourismus-Hotspot schlechthin. Dort angekommen wurde mir das dann auch erst so richtig bewusst.

Venedig

Venedig

Venedig

Venedig

Venedig

Venedig

Venedig

Venedig

Absseits vom Tourismus

Wer mich kennt weiß, dass ich nicht so gerne große Menschenansammlungen mag. Und ich wollte auch eigentlich das Venedig sehen, welches man als Tourist nicht gleich zu Gesicht bekommt, also haben wir am Markusplatz nur eine Kleinigkeit gegessen und sind dann mit dem Boot weiter nach Lido gefahren. Lido ist eine ganz „normale“ Stadt und dort fahren auch Autos. Aber es war ruhiger, weshalb wir es uns am Wasserrand bequem machten und „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ spielten. Das Spiel habe ich als Kind schon immer gemocht und meine Tochter liebt es. 🙂

Venedig

Venedig

Venedig

Venedig

Venedig

Venedig

Venedig

Venedig

Anschließend ging es dann mit dem Boot durch ein Industriegebiet zurück nach Ferrovia, von wo unsere Tour gestartet ist. Allerdings sind wir eine Station eher ausgestiegen und das restliche Stück durch die Gassen von Venedig geschlendert. Es war einfach nur wunderschön.
Venedig ist eine wunderschöne Stadt und abseits von dem ganzen Tourismus erst recht. Aber ein Tagesausflug fand ich auch ausreichend, wobei ich gerne mal Venedig bei Nacht sehen möchte. Mal schauen, wann dieser Wunsch in Erfüllung geht. 🙂

Venedig

Venedig

Venedig

Unsere Rundreise durch Italien ist noch nicht beendet. Der nächste Halt ist in der Toskana in der Nähe von Pontedera. Und danach ist die erste Woche unserer Rundreise auch schon vorbei. Mal schauen, was die zweite Woche uns so schönes bringt.

Liebe Grüße,

Julia

Bella Italia – Venedig | Venezia
Markiert in:                 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: